Leben im Dreiländereck P-CZ-D:  Der Eiserne Vorhang bewirkte Mauern im Kopf

Die Länder hinter den Mauern nahmen und nehmen wir nicht wahr. Nun kann man in der Ukraine auf Spurensuche gehen, nach der eigenen Vergangenheit, nach den jüdischen Schtedls, nach Schriftstellern aus Schulerinnerungen wie z.B. Paul Celan. Mich selbst reizen Reisen in den Osten derzeit mehr als nach Frankreich oder in die USA.

Dreiländerpunkt CZ, D, P

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Bisher bin ich gereist durch

  • 1994 Karelien (russische Region an der Grenze zu Finnland: Rainbow-Meeting), St.Petersburg
  • 2003 Westgalizien (PL): Lublin und Umgebung)
  • 2004 Slowenien (Lubljana und Mittelmeerküste)
  • 2005 Ostgalizien, Bukovina: Lemberg, Czernowicz, Brody, Kiev
  • 2006 Slovakei (Poprad, Levoca)
  • und weiter Russland?, Armenien?

 

Links: Rose AusländerDreiländerpunkt CZ, D, P

 

 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Die Idee
Bahnhöfe sind Begegnungszentren. Menschen treffen Menschen. Sie sind ein Mikrokosmos unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens. Lebendig, fremd, freundlich, ängstlich, offen, hektisch, neugierig ... 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Mit 60 Jugendlichen und einem Zug: Unterwegs zwischen Breslau, Prag und Görlitz

9.31 h Bahnhof Hradek (Tschechien). Da steht er, der "eigene" Zug! Aufgeregt sammeln sich davor 60 Jugendliche aus Polen, Tschechien und Deutschland, für die nun ein Traum in Erfüllung geht.
Zwei Jahre haben sie sich getroffen, diskutiert, Konzepte erarbeitet und Videos gedreht, über die Menschen, die im Dreieck Dresden, Prag, Breslau wohnen und bei Kriegsende so alt waren wie die Jugendlichen jetzt. Eine Zeit intensiven Lebens beginnt, viel Leben, wenig Schlaf: Ein unvergessliches Erlebnis.
 

Unterkategorien

Die Revolution „in orange“ hat die Ukraine dem westlichen Teil Europas näher gebracht. Durch ihre Osterweiterung ist die EU an die Ukraine herangerückt. Das Wort „U-kraine“ heißt „am Rande“ – und bekommt so einen neuen Sinn. Für viele Westeuropäer ist eine Reise in die Ukraine bis heute schwer vorstellbar. Und doch ist es ein lohnendes Ziel!

Das Land ist vom Massentourismus noch verschont. Es hat seine abwechslungsreiche landschaftliche Ursprünglichkeit bewahrt. Ein großer landschaftlicher Reichtum bietet sich dem Besucher: Waldkarpaten, Steppenzone bis zur subtropischen Schwarzmeerküste. Die Geschichte der Ukraine ist sehr bewegt und interessant.

Please publish modules in offcanvas position.

Free Joomla! template by L.THEME